Sie sind nicht angemeldet.

1

Samstag, 31. Dezember 2016, 11:12

Kortison beim SAPHO bedenklich

Oft kommt mir zu Ohren, dass Patienten mit CRMO Cortison bekommen. Ich möchte jedem raten, davon Abstand zu nehmen, zumindest wenn Cortison regelmäßig gegeben wird. Als eine kurzzeitige Stoßtherapie ist es vertretbar, aber niemals auf längerer Sicht.

Cortison ist grundsätzlich schädlich für die Knochen. oftmals tritt bei dauerhafter Cortisongabe *Osteoporose* auf. Fatal, wenn man dazu auch noch CRMO hat. Eine Krankheit, die als autoentzündlich gilt und die Knochen, so auch Gelenke angreift. Infolge mag Cortison erst einmal helfend wirken, auf langer Sicht jedoch erreicht man damit therapeutisch genau das Gegenteil von dem, was man erreichen möchte. Keine Linderung der Beschwerden, sondern eine zusätzliche Schädigung der Knochen. (siehe dazu auch sämtliche Schriften von Professor Schilling und anderen Ärzten, die sich mit CRMO wissenschaftlich befassen.)